Was bedeutet Tracking der Öffnungsrate?

Das Tracking der Öffnungsrate erfasst die Anzahl der Kontakte, die Ihre Nachricht geöffnet oder angesehen haben. Die Öffnungsrate ist ein Prozentsatz. Dafür wird die Zahl der geöffneten Nachrichten durch die Gesamtzahl der versendeten Nachrichten dividiert. Abgewiesenen Nachrichten werden dabei von der Zahl der versendeten Nachrichten abgezogen.

Um zur Nachrichtenstatistik zu gelangen, wählen Sie Menü > E-Mail Marketing > Statistiken

Wofür kann ich das Tracking verwenden?

Mit den gewonnenen Informationen können Sie die Leistung Ihres Newsletters analysieren und Sie können dadurch Ihre E-Mail-Marketingstrategien zielgerichteter ausrichten. Verwenden Sie die Informationen der Statistik, um zu sehen, wer Ihre Nachrichten geöffnet hat und wer nicht. Die E-Mail Analyse hilft Ihnen, die Ergebnisse der Öffnungsrate verschiedener Newsletter zu vergleichen. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie beabsichtigen, Follow-Up Nachrichten zu senden.

Wie funktioniert das Tracking?

Um die Öffnungsrate ermitteln zu können, fügen wir ein unsichtbares Pixel in den HTML-Code Ihrer Nachricht ein. Wenn ein Kontakt die Nachricht, und somit auch das Pixel öffnet, erfassen wir das Öffnen in Ihrer Nachrichtenstatistik. Sie müssen ein paar wichtige Dinge zur Funktionsweise des Trackings der Öffnungsrate berücksichtigen:

  • Es funktioniert nicht in Klartext Nachrichten, da diese keine Bilder beinhalten. Wenn eine Nachricht im Klartext-Format geöffnet wird, wird das Öffnen nicht in der Statistik erfasst.
  • Wenn ein Kontakt Ihre HTML – Nachricht mehrmals öffnet, wird jedes einzelne Öffnen erfasst und Summe der Öffnungen erhöht sich entsprechend. Klicken Sie in der Statistik auf „Unique Öffnungen“, um zu sehen, wieviele individuelle Kontakte Ihre Nachricht geöffnet haben.

Warum ist meine Öffnungsrate niedrig? Was kann ich machen?

Die Öffnungsraten variieren stark je nach Branche, Ihrem Listenmanagement und sie sind auch abhängig von der Häufigkeit des Nachrichtenversands. Ein kürzlich veröffentlichter GetResponse-Bericht zeigt, dass bei einem Versand an 1.000 bis zu 20.000 Empfängern, eine durchschnittliche Öffnungsrate von 14% für Newsletter erreicht wird.

E-Mail-Programme oder -Anbieter und auch Einstellungen, die Ihre Kontakte in ihrem E-Mail Programm vorgenommen haben, können die Genauigkeit des Trackings beeinflussen. Einige Kontakte öffnen beim Lesen von E-Mails möglicherweise keine Bilder. Einige E-Mail-Programme und E-Mail-Anbieter blockieren oder verhindern das Tracking aufgrund von Sicherheitseinstellungen. Eine einfache Faustregel lautet daher: Fügen Sie der ermittelten Öffnungsrate 5% mehr Öffnungen hinzu, um ein realistisches Ergebnis zu erhalten. Wenn Sie also in der Statistik 100 Öffnungen sehen, gehen Sie einfach davon aus, es hätten tatsächlich 105 Empfänger Ihre Nachricht geöffnet.

Es gibt zwei wesentliche Dinge, die Sie tun können, um Ihre Öffnungsrate zu steigern und genauere Ergebnisse zur Öffnungsrate zu erhalten:

  • Bitten Sie Ihre Abonnenten, Sie in ihr Adressbuch aufzunehmen, und im E-Mail Programm Bilder
    in den Nachrichten zu öffnen.

  • Bewegen Sie Ihre Abonnenten dazu, Ihre Newsletter zu öffnen und zu lesen. Optimieren Sie Ihre Betreffzeilen, damit sie die Vorteile Ihres Angebots zeigen. Machen Sie den Betreff originell, informativ und personalisiert, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kontakte auf sich zu ziehen. Es sollte wie eine Filmvorschau sein: zeigen Sie die wichtigen Teile, aber nehmen Sie nicht bereits vorab die Spannung!

Zeigt Ihre Statistik eine Öffnungsrate von 0%? Besuchen Sie Es sind keine Statistiken für Öffnungsraten verfügbar. Woran könnte das liegen? um Antworten auf Ihre Fragen zu finden.