Wie integriere ich GetResponse und WordPress, um meine Kontaktliste auszubauen, Website-Besuche zu erfassen und E-Commerce-Daten zu senden?

Mit GetResponse für WordPress können Sie Website-Besucher zu Ihrer Kontaktliste hinzufügen, Kontaktdaten aktualisieren, Website-Besuche erfassen und E-Commerce-Daten an GetResponse weiterleiten. So können Sie Ihre Liste weiter ausbauen und sicherstellen, dass Sie über Kontakt- und E-Commerce-Daten verfügen, um erfolgreiche Marketingkampagnen zu planen.

Im Folgenden wird die Installation des Plugins erklärt und wie Sie es nach der Installation einsetzen können. Bitte beachten Sie, dass die ältere Version des Plugins erst deaktiviert werden muss, wenn Sie die E-Commerce- und Web-Event-Trackingfunktionen nutzen möchten. Folgen Sie dann den Anweisungen unten, um das Plugin zu installieren und aktivieren.

Installation des Plugins

Um GetResponse für WordPress nutzen zu können, müssen Sie das Plugin installieren und aktivieren und eine Verknüpfung zu Ihrem GetResponse-Konto herstellen.

Bevor Sie loslegen …

Bitte beachten Sie, dass WordPress nur Installationen von Plugins auf selbst gehosteten WordPress.org-Websites erlaubt.

1. Loggen Sie sich in Ihr WordPress-Adminpanel ein.
2. Gehen Sie zum Menü Plugins und klicken Sie auf Add new (Neu hinzufügen).
3. Geben Sie in das Suchfeld GetResponse für WordPress ein.
4. Nachdem Sie es gefunden haben, klicken Sie auf Install Now (Jetzt installieren). Wenn das Plugin installiert wurde, wird es im Seitenmenü angezeigt.
5. Um das Plugin zu aktivieren, gehen Sie zu Plugins >> Installed Plugins (Plugins >> Installierte Plugins), suchen Sie nach GetResponse für WordPress und klicken Sie auf Activate (Aktivieren).
6. Verknüpfen Sie Ihr GetResponse-Konto. Und so funktioniert’s:

a. Rufen Sie im Plugin den Tab Account (Konto) auf.
b. Kopieren und fügen Sie den GetResponse API-Schlüssel ein, den Sie unter Menü >> Integrationen >> API in Ihrem GetResponse-Konto finden können. (Setzen Sie als GetResponse Enterprise-Kunde ein Häkchen, um zu bestätigen, dass Sie über das Enterprise-Paket verfügen, wählen Sie Ihren Kontotyp aus und geben Sie Ihre GetResponse Enterprise-Domain ein)
c. Klicken Sie auf Verbinden.

Ihr Plugin ist nun eingerichtet und Sie können dessen Funktionen nutzen.

Welche Funktionen sind im Plugin verfügbar?

Sie können aus einer Reihe an Optionen zum Erweitern Ihrer Liste, zum Aktualisieren von Kontaktdaten sowie zum Erfassen von Kundenverhalten und Kundendaten auswählen.

Optionen zur Listenerweiterung

Regen Sie Besucher zur Registrierung an – mit den Optionen zur Listenerweiterung und den Integrationen für Contact Form 7 und BuddyPress:

  • Fügen Sie GetResponse-Formulare auf Ihre Website und in Ihre Blog-Beiträge ein,
  • Fügen Sie eine Anmeldebox zu Kommentaren und Registrierungsformularen hinzu, um Website-Besucher auf Ihre Liste zu setzen,
  • Fügen Sie eine Anmeldebox zu Contact Form 7– und BuddyPress-Formularen hinzu.

Mehr erfahren über die Aktivierung dieser Optionen

WooCommerce – Kontakte hinzufügen und E-Commerce-Daten erfassen

Mit der WooCommerce-Integration können Sie Kunden zu Ihrer Kontaktliste hinzufügen und E-Commerce-Daten an GetResponse senden. Das können Sie damit tun:

  • Erweitern Sie Ihre Liste, indem Sie beim Checkout Kunden hinzufügen,
  • Exportieren Sie Kundenlisten zu GetResponse (so können Sie benutzerdefinierte Felder und die Kaufhistorie exportieren),
  • Erfassen Sie Informationen zu den Konsumgewohnheiten, Produkten, gemachten Käufen und Warenkörben Ihrer Kunden.

Mehr erfahren über die Aktivierung dieser Optionen

Tracking von Web-Events

Mit GetResponse für WordPress können Sie die Besuche auf Ihre Website erfassen. Erstellen Sie Workflows auf Basis besuchter URLs. Nutzen Sie die erweiterten Suchoptionen, um Personen zu identifizieren, die kürzlich Ihre Website besucht haben. Sie können Segmente erstellen und Ihre Mailings planen.

Mehr erfahren über die Aktivierung dieser Optionen