Wie verwende ich Pop-Up Formulare auf meiner Landing Page?

Pop-Up Formulare

Pop-Up-Formulare helfen Ihnen, mehr Besucher Ihrer Landing Page in Abonnenten umzuwandeln. Sie können auf Ihrer Landing Page ein Pop-Up-Formular verwenden, wenn Sie bemerken, dass:

  • die Aborate geringer als erwartet ausfällt,
  • Ihre Besucher die Landing Page verlassen, ohne auf einen Ihrer Links geklickt zu haben.

Setzen Sie die Formulare ein, um die Aufmerksamkeit der Besucher auf Ihr Angebot zu lenken. Geben Sie den Besuchern, die im Begriff sind, die Landing Page wieder zu verlassen, eine weitere Möglichkeit, sich anzumelden. Hier sind die Formulare, die Sie verwenden können:

  • Anmeldeformular,
  • Exit-Pop-Up,
  • Download-Pop-Up,
  • Fixierte Leiste,
  • Bild-Formular,
  • Scroll-Formular.

Erfahren Sie hier mehr zu den Formularen und wie sie eingesetzt werden können.

Sie können das Design anpassen, indem Sie auf einen beliebigen Abschnitt im Formular klicken, um den Text, das Layout und den Button zu bearbeiten. Oder führen Sie einen A/B-Test durch, um festzustellen, welche Seite erfolgreicher ist, indem Sie die Seitenvarianten mit verschiedenen Formulartypen oder unterschiedlichen Designs gestalten.

Hinweis: Die Formulare beinhalten nur Felder für Name und E-Mail-Adresse der Besucher. Weitere benutzerdefinierte Felder können nicht hinzugefügt werden. Denken Sie auch daran, dass die Formulare nicht auf Danke-Seiten eingesetzt werden können und nicht responsive für Mobilgeräte sind.

Pop-Up Formulare zur Landing Page hinzufügen

Im Landing Page Editor können Sie Pop-Up Formulare hinzufügen. Nachdem Sie das Formular gewählt haben, wird ein Element auf der Seite eingefügt.

Element für Pop-Up Formular.

Sie können das Element frei verschieben, wir empfohlen jedoch, das Formular mit dem Platzhalter als letzten Schritt beim Erstellen der Landing Page anzugehen.

1. Gehen Sie im Landing Page Editor mit dem Mauszeiger über das Formular Symbol.

Formular hinzufügen im Landing Page Editor.

2. Doppelklicken Sie dann im Formular Menü auf Pop-Up Formulare, um das Auswahlfenster zu öffnen.
Auswahl Pop-Up-Formulare.

3. Klicken Sie im Auswahlfenster auf den gewünschten Formulartyp, den Sie verwenden möchten.
Übersicht Formulartypen für Pop-Up Formulare.

Es öffnet sich nun der Editor für den gewählten Formulartyp.
Editor fuer Formular.

4. Passen Sie das Formular an. Klicken Sie auf den Text oder den Button, um die Werkzeugleiste zu öffnen. Doppelklicken Sie auf den Text, um ihn zu bearbeiten.
Available editing tools are shown

5. Bearbeiten Sie die Darstellung.

Für Anmeldeformular, Exit-Pop-Up, Download-Pop-Up, und Bild-Formular können Sie bestimmen:

  • Hintergrund: transparent, hell oder dunkel,
  • Anzeigeverzögerung: wie schnell das Formular erscheinen soll,
  • Anzeigeeffekt: wie das Formular auf der Seite angezeigt werden soll,
  • Wiederholung: wie oft es einem Besucher angezeigt werden soll.
    Einstellungen für o.g. Formulartypen.
  • Dateistandort (nur für Download Pop-Up): die URL der Datei, die Sie zum Download anbieten,
    Einstellungen für Download-Pop-Up.
  • Bild (nur für Bild-Formular): Doppelklicken Sie auf das Standardbild und klicken Sie dann auf das
    kleine Bild-Symbol in der Werkzeugleiste, um Dateien und Bilder zu öffnen. Wählen Sie dann das gewünschte Bild aus.
    Für ein Scroll-Formular oder Fixierte Leiste, wählen Sie

  • Anzeigeposition: wo das Formular dargestellt werden soll,

  • Anzeigeeffekt: wie das Formular auf der Seite angezeigt werden soll.

Einstellungen für das Scroll-Formular und fixierte Leiste.

6. Setzen Sie Einwilligungsfelder auf ON, um Ihr Formular DSGVO-konform einzusetzen. Die in Ihrem Konto erstellten Einwilligungsfelder werden angezeigt und Sie können wählen, welches Feld Sie in diesem Formular verwenden möchten. Wenn Sie eines der Felder als Pflichtfeld nutzen wollen, setzen Sie die Auswahl ‚Erforderlich‘ auf ON. Ihre Kontakte können dann ihre Zustimmung zu Ihren Marketing- oder Datenverarbeitungsrichtlinien erteilen, bevor sie zu Ihrer Kontaktliste hinzugefügt werden.
Auswahl Einwilligungsfelder.

7. Klicken Sie auf Speichern.
8. (Optional) Für einen A/B Test, um zu sehen, welches Formular erfolgreicher ist, wiederholen Sie die Schritte 2 – 6 für jede Variante Ihrer Landing Page.

Sie können eine Vorschau des Formulars anzeigen, bevor Sie die Landing Page speichern und veröffentlichen. So stellen Sie sicher, dass das Formular auf Ihrer Landing Page wie gewünschte dargestellt wird. Klicken Sie dazu in der oberen Menüleiste des Landing Page-Editors auf die Auswahl Vorschau.

Wenn Sie das Formular bearbeiten oder löschen wollen:

  • Um das Formular zu bearbeiten, doppelklicken Sie auf das Element, um den Editor zu öffnen. Wenn Sie ein anderes Formular erstellen möchten, klicken Sie auf den Link Anderes Formular auswählen.
  • Um das Formular zu löschen, klicken Sie auf das Element und klicken Sie dann auf das kleine Papierkorb Symbol.
    Pop-Up-Formular Element löschen.

Anzeigen der Anmeldestatistik für Pop-Up-Formulare auf Landing Pages

Kontakte, die Pop-Up-Formulare auf Ihren Landing Pages verwenden, werden in der Statistik als angemeldet via Landing Page angezeigt, entsprechend der Seite, auf der das Formular verwendet wird.

  • Um die Anmeldestatistik für eine oder mehrere Listen aufzurufen, gehen Sie zu Listen > Statistiken und sehen Sie dort nach Landing Page. Hier finden Sie weitere Informationen zur Anmeldestatistik
  • Um Kontakte zu suchen, die sich über eine bestimmte Landing Page angemeldet haben, oder um zu prüfen, welche Landing Page erfolgreicher ist, verwenden Sie Erweiterte Suche. Sehen Sie dazu hier.

Hinweis: In der Automatisierung, inkludiert die Anmeldemethode Landing Page in der Kondition Anmeldung über ebenfalls Kontakte, die sich via Pop-Up Formulare auf Landing Pages angemeldet haben.