Wie erstelle und nutze ich DSGVO-Felder?

Mit DSGVO-Feldern können Sie die Einwilligung Ihrer Kontakte einholen, hinterlegen und nachverfolgen. Sie speichern den Namen des Felds und den Einwilligungstext ab.

Der Name des DSGVO-Felds ist nur für Sie sichtbar. Anhand des Namens können Sie Ihre DSGVO-Felder einfacher identifizieren, wenn Sie diese in Formularen und bei anderen Anmeldemethoden, bei der Marketingautomatisierung oder der Kontaktsuche und dem Kontaktprofil verwenden.

Der Einwilligungstext wird allen angezeigt. Darin können Sie erklären, wie und warum Sie die personenbezogenen Daten Ihrer Kontakte erfassen und nutzen, und sie um ihre Einwilligung bitten. Der Einwilligungstext darf nur einen Absatz und maximal 2.048 Zeichen aufweisen. Sie können jedoch auch Links zu Ihrer Datenschutzerklärung oder anderen Dokumenten hinzufügen, die detaillierte Informationen für Ihre Kontakte enthalten.

Sie können beliebig viele Felder erstellen. Für jede Art der Einwilligung, die Sie einholen und erfassen müssen, können Sie ein Feld erstellen. Wenn Sie ein DSGVO-Feld erstellt haben, können Sie:

  • dieses zu Formularen, Webinaren und Landing Pages hinzufügen, um diese DSGVO-konform zu machen,
  • Kontaktdetails überprüfen, um eine Übersicht einzusehen, welche Einwilligungen wann erteilt wurden,
  • über deren Einwilligungsstatus nach Kontakten suchen (insgesamt oder vor oder nach einem bestimmten Datum),
  • auf Basis des Einwilligungsstatus Ihrer Kontakte Automatisierungsworkflows erstellen,
  • dieses bearbeiten, wenn sich Ihre Datenerfassungsprozesse ändern.

Es ist nicht möglich:

  • die erstellten DSGVO-Felder zu löschen,
  • DSGVO-Felder beim Hinzufügen oder Exportieren von Kontakten zu importieren und exportieren,
  • Einwilligungen zu kopieren. Wenn Sie Kontakte zu einer anderen Liste kopieren, werden die DSGVO-Felder nicht kopiert. Die Einwilligungsinformationen von Kontakten können nur zwischen Listen verschoben werden.

Wie erstelle ich ein DSGVO-Feld?

So erstellen Sie ein neues Feld:

1. Rufen Sie Profil >> Konto verwalten >> DSGVO-Felder auf.

MAnage account link in Profile menu is shown

2. Klicken Sie auf Feld erstellen.
placement of GDPR fields button on page shown

3. Geben Sie die Details ein:

a. geben Sie Ihrem DSGVO-Feld einen Namen – dieser ist nur für Sie sichtbar. Verwenden Sie eine beschreibende, aber kurze Satzfolge. Diese wird in Suchfeldern und innerhalb von Elementen der Automatisierung angezeigt.

where to enter field name is shown

b. geben Sie den Einwilligungstext ein, der angezeigt werden soll.
Field where you can enter consent text is shown

4. (Optional) Fügen Sie einen Link zu einer externen Website ein, wenn Sie einen längeren Text mit Informationen zu Ihren Richtlinien miteinbeziehen möchten. Und so funktioniert’s:
a. Klicken Sie auf das Linksymbol.
icon for adding links in GDPR fields shown

b. Geben Sie im Pop-up-Modul den Text ein, der als Link angezeigt werden soll.
Field where you can enter link text

c. Geben Sie die URL der Seite ein, auf die Sie verlinken möchten. Beziehen Sie dabei http:// oder https:// mit ein.
d. Klicken Sie auf OK, um den Link hinzuzufügen und das Modul zu schließen.

5. Klicken Sie auf Erstellen.

Das war’s. Sie haben nun ein DSGVO-Feld erstellt. All Ihre DSGVO-Felder finden Sie auf der Seite DSGVO-Felder. Sie können sie nach Name oder Erstelldatum sortieren. Klicken Sie in die entsprechende Zeile, um Details zum Datum der Erstellung oder Bearbeitung einzusehen. Hier können Sie auch existierende DSGVO-Felder bearbeiten.

Wie bearbeite ich ein DSGVO-Feld?

Sie können Ihre DSGVO-Felder jederzeit bearbeiten. Jedes Update wird als separate „Version“ Ihres DSGVO-Felds angezeigt (sichtbar, wenn Sie das Feld anklicken). Die aktuellste Bearbeitung ist die aktive Feldversion. Dieses Feld können Sie also zu Ihren Formularen, Landing Pages und Webinar-Registrierungsformularen hinzufügen. Außerdem wird automatisch die vorherige Version ersetzt, die Sie darin verwendet haben.

Hinweis: Nur die aktive Version kann bearbeitet werden.

So bearbeiten Sie ein DSGVO-Feld:

1. Rufen Sie Profil >> Konto verwalten >> DSGVO-Felder auf.
2. Suchen Sie nach dem Feld, das Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie auf das Aktionen-Symbol (drei vertikale Punkte).

Actions menu shown

3. Klicken Sie auf Bearbeiten.
Edit option in Actions menu

4. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor.
5. Klicken Sie auf Anwenden, wenn Sie damit fertig sind.

Nun wird die bearbeitete Version auf der Seite DSGVO-Felder angezeigt. Wir zeichnen die gemachten Änderungen auf. Klicken Sie auf das bearbeitete DSGVO-Feld, um das Protokoll zu erweitern und die vorherigen Versionen einzusehen.

log of active and previous GDPR field versions