Basis-E-Mail-Kurs

Mit der Vorlage Basis-E-Mail-Kurs können Sie Lektionen automatisch zu einem festgelegten Zeitintervall zustellen. Bei Verwendung dieser Vorlage wählen Sie die Nachricht, die Sie Ihren Kontakten senden möchten, und die Tags, mit denen der Workflow beginnen und enden soll, aus. Die Warten-Elemente weisen als Standardeinstellung die empfohlene Verzögerungszeit auf. Hinweis: Sie können jederzeit weitere Elemente hinzufügen (oder löschen), je nach Kurslänge.

Vorlagenübersicht

Kategorie: Online-Kurse
Elemente in der Vorlage: 7
Mindestanzahl der zu konfigurierenden Elemente: 5

Basic email course preview shown

Um die Elemente zu konfigurieren und die Vorlage als Workflow zu veröffentlichen, benötigen Sie:

  • Automatisierungsnachrichten oder Nachrichten, die als Automatisierungsnachrichten für Ihre Kurslektionen verwendet werden können
  • eine Vorstellung, welche Tags Sie am Anfang und Ende des Workflows verwenden möchten.

Konfigurieren der Vorlage

Alle ausgegrauten Elemente müssen konfiguriert werden. Klicken Sie auf ein Element, um dessen Eigenschaften zu öffnen. Die Warten-Elemente weisen als Standardeinstellung die empfohlene Verzögerungszeit auf.

1. Wählen Sie für das Wenn Tag …-Element aus, welcher Tag den Workflow auslösen soll. Jeder Kontakt, der diesen Tag aufweist, wird automatisch zu diesem Workflow hinzugefügt und erhält die Kurslektionen. Er kann auch in einem anderen Workflow angewendet werden (z. B. Kurspromotion) oder von Ihnen zugewiesen werden. Der Tag sollte beschreibend sein, z. B. „Bereit für Fortgeschrittenenkurs“.

Diese Bedingung gilt standardmäßig für alle Kontakte, die den Tag erhalten, nachdem der Workflow veröffentlicht wurde. Wenn Sie Kontakte miteinbeziehen möchten, die bereits vor Veröffentlichung des Workflows getaggt wurden, aktivieren Sie den Schalter, der das Hinzufügen steuert. Belassen Sie die Zeiteinstellungen Nie.

2. Wählen Sie für jedes der Nachricht senden-Elemene über die Dropdown-Menüs die gewünschte Nachricht aus.
3. Wählen Sie für die Tag-Aktion am Ende des Workflows den Tag aus, der zugewiesen werden soll, wenn der Kurs absolviert wurde. Damit können Sie Ihre Teilnehmer identifizieren, wenn Sie diese spezifisch targetieren oder zu einem anderen Workflow hinzufügen möchten.
4. Klicken Sie auf Speichern und veröffentlichen wenn Sie die Vorlage eingerichtet haben, oder auf Speichern und verlassen, wenn Sie die Bearbeitung der Vorlage später abschließen möchten (sie wird dann als Entwurf auf der Seite Workflows verwalten angezeigt).

Weitere Optionen

Wenn Sie einen Professional – Plan nutzen, können Sie weitere Anpassungen im Workflow vornehmen. Sie können weitere Warten– und Nachricht senden-Elemente zu den vorhandenen Vorlagen hinzufügen, wenn Ihr Online-Kurs mehr Lektionen aufweist. Bewegen Sie dafür die Maus über die Linie, welche die letzte Nachricht und das Tag-Element verbindet. Klicken Sie auf das „x“-Symbol, um die Verbindung zwischen den Elementen aufzuheben. Ziehen Sie die zusätzlichen Elemente per Drag & Drop in den Arbeitsbereich und verbinden Sie sie miteinander.

Verwandte Workflows

  • Kurspromotion
    Die Kurspromotion endet mit dem Tagging von Kontakten, die Kursmaterialien erhalten können. Beginnen Sie die Vorlage Basis-E-Mail-Kurs mit diesem Tag, um die Kontakte automatisch zu Ihrem Kurs hinzuzufügen.
  • On-Demand-Folgekurs
    Sie können Kontakte am Ende eines Basis-E-Mail-Kurses taggen. Wenn Sie denselben Tag am Anfang der Vorlage On-Demand-Folgekurs verwenden, erhält jeder Kontakt mit diesem Tag mehr Kursinhalte von Ihnen.
  • Retargeting nach Kurs
    Sie können Kontakte am Ende eines Basis-E-Mail-Kurses taggen. Wenn Sie denselben Tag am Anfang der Vorlage Retargeting nach Kurs verwenden, erhält jeder Kontakt mit diesem Tag Empfehlungen zu Ihren anderen Kursen.

Verwandte Links