Kontakte in Kunden umwandeln

Eine gute Möglichkeit, neue Kontakte in zahlende Kunden umzuwandeln, ist, ihnen eine Serie targetierter Nachrichten zuzusenden. Welche (und wie viele) Nachrichten sie erhalten, basiert darauf, ob die Kontakte Ihre Website besuchen oder nicht. Die Vorlage Kontakte in Kunden umwandeln wird:

  • eine Willkommensnachricht mit einem Angebot, das von Interesse sein könnte, versenden
  • überprüfen, ob Ihr Kontakt die Website innerhalb von 3 Tagen besucht, und eine Follow-up-Nachricht versenden, wenn kein Besuch erfolgt
  • Kontakte, die in Kunden umgewandelt wurden, mit Tags versehen auf Basis der besuchten Website (zu Tracking- und Segmentierungszwecken).

Vorlagenübersicht

Kategorie: Verkaufsaktionen
Elemente in der Vorlage: 12
Mindestanzahl der zu konfigurierenden Elemente: 10

Converting contacts to customers preview shown

Um die Elemente zu konfigurieren und die Vorlage als Workflow zu veröffentlichen, benötigen Sie:

  • 3 Automatisierungsnachrichten oder Nachrichten, die als Automatisierungsnachrichten verwendet werden können,
  • Tags (optional). Sie können Tags beim Aufbau eines Workflows erstellen, ein Tagging-System ist jedoch nützlich, um Kontakte auf Basis ihrer Besuche bestimmter Teile Ihrer Website zu verfolgen. So heben sie sich von Ihren anderen Kontakten ab.

Konfigurieren der Vorlage

Bei ausgegrauten Elementen müssen deren Eigenschaften eingerichtet werden. Führen Sie einen Klick auf ein Element aus, um dessen Eigenschaften zu öffnen. Das Warten-Element wurde auf die empfohlene Verzögerung festgelegt.

1. Die Voreinstellung der Bedingung Anmeldung über ist für eine beliebige Liste und beliebige Methode. Sie können die Einstellungen an Ihre Bedürfnisse anpassen. Grenzen Sie im Tab Eigenschaften des Elements über die Dropdown-Menüs nach Liste und Methode ein.
Nach einem Tag werden Ihre Kontakte Nachrichten erhalten, die sie zum Besuch Ihrer Website einladen, um bestimmte Produkte und Angebote anzusehen oder einen Kauf abzuschließen.
2. Wählen Sie für die erste Nachricht senden-Aktion über die Dropdown-Menüs das erste gewünschte Produktangebot aus.
3. Konfigurieren Sie das URL besucht-Element, um zu verfolgen, ob Ihre Kontakte Ihre Produktseite besucht haben. Führen Sie dazu einen Klick auf das Element aus. Dadurch öffnet sich das Pop-up JavaScript-Code kopieren. Klicken Sie auf Code kopieren, um das Snippet in die Zwischenablage zu kopieren und schließen Sie das Fenster. Speichern Sie den Code am besten in einer temporären Datei ab, falls Sie etwas anderes in die Zwischenablage kopieren. Geben Sie unter Eigenschaften die URL der Produktseite ein, die Sie verfolgen möchten. Setzen Sie einen Platzhalter ein, wenn Sie sämtliche Besuche Ihrer Website tracken möchten. Um mehr über die Konfiguration des Elements und den Einsatz von Platzhaltern zu erfahren, gehen Sie zu Wie lege ich Eigenschaften für die Bedingung „URL besucht“ fest?

Hinweis: Nachdem Sie die Vorlage konfiguriert haben, müssen Sie den Code in das Management-System Ihrer Website kopieren oder direkt in Ihren HTML-Quellcode einfügen. Unter Wie platziere ich den JavaScript-Code in meiner Website? finden Sie detailliertere Anweisungen zur Installation des Tracking-Codes.

4. Konfigurieren Sie die Tag-Aktion, um jenen Kunden, welche die Website besucht haben, einen Tag zuzuweisen, wie z. B. „hat_Produkt_A_angesehen“.
5. Wiederholen Sie die Schritte 2-4, um die verbleibenden Elemente zu konfigurieren.
6. Wählen Sie für die Tag-Aktion, die mit dem Verbindungspunkt „wenn nein“ (rot) des finalen URL besucht-Element verknüpft ist, einen Tag aus, der diese Kunden als an keinem Ihrer Angebote interessiert identifiziert.
7. Klicken Sie auf Speichern und veröffentlichen wenn Sie die Vorlage eingerichtet haben, oder auf Speichern und verlassen, wenn Sie die Bearbeitung der Vorlage später abschließen möchten (sie wird dann als Entwurf auf der Seite Workflows verwalten angezeigt).

Weitere Optionen

Wenn Sie keine Website haben, können Sie die Bedingung Link angeklickt statt URL besucht verwenden. Außerdem können Sie den Workflow verkürzen, indem Sie die Anzahl der versendeten Nachrichten reduzieren.

Verwandte Workflows

Sie können die Tags am Anfang und Ende von Workflows nutzen, um eine Reihe an Workflows für Ihre Kontakte auszulösen. Sobald sie einen bestimmten Tag aufweisen, werden sie zu einem anderen Workflow hinzugefügt, der mit einer Bedingung beginnt, die auf diesem Tag basiert. Eine Verwendung ist in diesen Workflows möglich:

Verwandte Links