Wie verwende ich Webfonts in meiner Nachricht?

Diese Anleitung bezieht sich ausschliesslich auf den neuen Newsletter-Editor BETA.

Im neuen Nachrichten-Editor haben wir Webfonts aufgenommen, um deinen Nachrichten ein unverwechselbares Aussehen zu verleihen.
Die Auswahl der richtigen Schriftart für deine Nachricht ist jetzt einfacher und bietet mehr Optionen als je zuvor. Es kann nun jede Schriftart aus der Google-Fonts-Sammlung gewählt werden. Hier findest du die komplette Liste.

Webfonts sind eine Ergänzung zu den Systemfonts, die in der Nachricht verwendet werden können.

Systemfonts – werden von allen E-Mail-Clients und Betriebssystemen unterstützt. Es ist sichergestellt, dass deine Nachricht auf jedem Gerät indentisch angezeigt wird.

Webfonts – sind zusätzliche Schriftarten, die von einer externen Quelle stammen (in unserem Fall von Google Fonts). Es kann passieren, dass diese Fonts auf verschiedenen Geräten unterschiedlich dargestellt werden, je nachdem, ob der verwendete E-Mail-Client Webfonts unterstützt oder nicht.

Webfonts werden aktuell von diesen Haupt-E-Mail-Clients unterstützt:

  • Apple Mail,
  • iOS Mail,
  • Android’s native Email App (nicht Gmail),
  • Outlook für Android und iOS,
  • Outlook für Mac.

Wir haben bereits standardmäßig 4 Webfonts eingefügt:

  • Lato,
  • Open sans,
  • Roboto,
  • Ubuntu.

Wir haben diese Fonts ausgewählt, da sie die meisten Zeichen und Stile unterstützen.

Was ist eine Ersatzschriftart?

Die Ersatzschrift wird verwendet, wenn dein gewählter Webfont in einem bestimmten E-Mail-Client nicht angezeigt werden kann. Die Ersatzschriftart wird aus der Liste der Systemfonts gewählt, um sicherzustellen, dass der Nachrichtentext auch dann korrekt angezeigt wird, wenn Webfonts nicht unterstützt werden.

Wie verwende ich Webfonts in meiner Nachricht?

Einen Webfont hinzufügen:

  1. Wähle das Textelement im Nachrichten-Editor.
  2. Klick auf die Dropdown-Liste für Fonts
  3. Scroll die Liste herunter und klick dann auf Benutzerdefinierte Schriftart hinzufügen.
    Benutzerdefinierte Schriftart hinzufügen.
  4. Es öffnet sich ein Popup mit der Liste aller verfügbaren Webfonts, der Vorschau und der Auswahl einer Ersatzschriftart.
    Auswahl Webfont.
  5. Wenn du den Webfont und die Ersatzschriftart gewählt hast, klick auf Schriftart hinzufügen.
  6. Die Schriftart wird nun in die Liste der verfügbaren Schriftarten in der Dropdown-Liste eingetragen und bleibt dort auch für zukünfte Nachrichten gespeichert.

Hinweis: Nicht alle Webfonts unterstützen alle Zeichensätze. Es ist daher ratsam, die Fonts auf der Seite „Google Fonts“ zu überprüfen, bevor du sie zum Editor hinzufügst und in deinen Nachrichten verwendest. Hier können die Webfonts geprüft werden: https://fonts.google.com/.